Die Unterlassungsklage ist abgeschlossen!

Vorstand

Nach jahrelangen Rechtsstreitigkeiten, die schließlich mit Abweisung der Berufung durch das Landesgericht Klagenfurt endeten, hatten die Kläger noch die Möglichkeit den außerordentlichen Rechtsweg zu beschreiten. Die Frist dafür ist am 28. 3. 2019 abgelaufen, somit ist das Ersturteil rechtskräftig. Das Urteil bestätigt, dass es keine Gesundheitsgefährdung gibt und die Schießgeräusche ortsüblich sind. Die Kläger haben die Prozesskosten schon vorzeitig überwiesen, da Ihnen scheinbar die Ausweglosigkeit Ihres Ansinnens bewusst war.
Vielen Dank nochmals für die Loyalität allen Freunden des Schießsportes und an die Beteiligten, vor allem an unseren Präsidenten Gottfried Miller-Aichholz als Erstbeklagten sowie an unsere Rechtsanwältin Dr. Nina Sadjak für die Unterstützung und Abwicklung der Rechtsangelegenheit.

Somit sind nach den beiden Verfahren am Verwaltungsgericht Klagenfurt, die eingestellt wurden, alle Rechtsangelegenheiten positiv für den Verein beendet.