Sensationelle Ergebnisse bei den UNION-BM 2016 in Linz

Allgemein

Bei den diesjährigen UNION-Bundesmeisterschaften im Schießen, die in der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz am 22. und 23. Oktober veranstaltet wurden, erreichten die Kärntner Schützen sensationelle Platzierungen in der Luftpistole. So gelang es den Schützen Heimo Machne´ und Gerhard Salbrechter erstmals, in der Senioren 1 Klasse in einem sehr starken Starterfeld, einen Doppelsieg zu landen. Überraschungsmann Heimo Machné legte einen beeindruckenden Wettkampf hin und siegte noch vor Gerhard Salbrechter, der 2016 bereits bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften in Eisenstadt im Bewerb 25m Pistole den Sieg in der Sen.1 Klasse mit nach Hause nahm. Die Mannschaft mit den Schützen Bruckmayer, Machné und Salbrechter durfte sich auch noch über Bronze freuen.

Erstmals nahm auch eine Mannschaft am LP5* -Bewerb teil.
Auch hier konnte die Kärntner Mannschaft mit den Schützen Machné, Salbrechter und Trenner punkten und den 3. Platz erreichen.

Komplett machten den Erfolg die jüngsten Teilnehmer aus Kärnten Lisa Schöttl (Jungs. w.) und Marco Trenner (Jugend 1), die sich jeweils über eine Goldmedaille freuen durften.

Die gesamte Veranstaltung wurde vom oberösterreichischen Landesspartenreferenten Friedrich "Eisi" Froschauer unter Mitwirkung des Bundesspartenreferenten Ernst Zöhrer mustergültig abgewickelt. Dafür ein großes Dankeschön den beiden Herren und ihrem gesamten Team.

Reinhard KAISER

* LP5 ist ein „Schnellfeuerbewerb“ in der Disziplin Luftpistole. Nachdem Luftpistolen in der Regel nur einschüssig ausgeführt sind, wurde eine Pistolentype mit Stangenmagazin entwickelt, die es nun möglich macht, auch schnelle Bewerbe abzuwickeln. Man kann in dieses Stangenmagazin fünf Diavolo laden und diese binnen kürzester Zeit abschießen. Im LP5 Bewerb versucht man in mehreren Passen die fünf Schüsse jeweils innerhalb von zehn Sekunden auf eine Zielscheibe abzugeben.